Home > Section Overview > Wodurch wird Schizophrenie verursacht?
 
 

Mythos / Schizophrenie wird durch b´┐Żse Geister oder Hexerei verursacht.
Fakt / Es gibt viele unrichtige Vorstellungen ´┐Żber die Ursachen schizophrener Erkrankungen:

  • Schizophrenie wird nicht durch "Verfluchung oder böse Blicke" verursacht.
  • Schizophrenie ist keine Bestrafung Gottes für die Sünden der Familie.
  • Schizophrenie wird nicht durch mangelnden Glauben an Gott verursacht.
  • Schizophrenie ist nicht eine Art dämonischer Besessenheit.
  • Schizophrenie ist nicht das Resultat frustrierter Liebe.
  • Schizophrenie wird nicht durch zuviel Bücherlesen verursacht.

Die genetische Hypothese / Verwandte von Menschen mit einer schizophrenen Erkrankung haben ein gr´┐Ż´┐Żeres Risiko, selbst an Schizophrenie zu erkranken, als andere Menschen. Dieses Risiko ist umso gr´┐Ż´┐Żer, je st´┐Żrker die genetische Ausstattung des Verwandten der des an Schizophrenie Erkrankten ´┐Żhnelt. Weiter unten im Text finden Sie eine Tabelle, die zeigt, in welchem Ma´┐Że die Wahrscheinlichkeit an einer Schizophrenie zu erkranken, ansteigt.
   Genetische Faktoren scheinen eine wichtige Rolle in der Entwicklung schizophrener Erkrankungen zu spielen, aber sie reichen nicht aus, um das gesamte Muster des Auftretens der Erkrankung zu erklären. Wenn eine Krankheit ausschließlich durch genetische Faktoren bedingt ist, dann haben eineiige Zwillinge das exakt gleiche Erkrankungsrisiko. Das heißt, wenn einer der Zwillinge krank wird, dann müßte der andere ebenfalls erkranken. (Tatsächlich ist in den meisten Studien nur die Hälfte derjenigen Zwillinge, deren Zwillingsgeschwister an einer Schizophrenie erkrankt sind, ebenfalls schizophren.)

Mehr als eine Hypothese / Das bedeutet also, da´┐Ż Schizophrenie nicht eine einfache, ererbte Krankheit ist, sondern eher das, was man eine komplexe genetische Erkrankung nennt, die durch eine ganze Reihe von ausl´┐Żsenden Faktoren zum Ausbruch kommen kann.
     Wissenschaftler glauben, daß man zwar eine gewisse Anfälligkeit für das Auftreten einer schizophrenen Erkrankung ererbt. Darüber hinaus muß aber ein auslösender Faktor aus der Lebensumwelt dazukommen, damit die Krankheit zum Ausbruch kommt. Mögliche auslösende Faktoren können sein:

  • Komplikationen während Schwangerschaft oder Geburt;
  • Pränataler (vor der Geburt liegender) Kontakt mit bestimmten Viren, besonders während des fünften Schwangerschaftsmonats, in dem der größte Teil der Entwicklung des Gehirns stattfindet;
  • Man geht davon aus, daß Komplikationen während der Schwangerschaft oder des Geburtsvorgangs das Erkrankungsrisiko erhöhen, wahrscheinlich durch Schädigung des in Entwicklung befindlichen kindlichen Gehirns;
  • Untersuchungen konnten zeigen, daß Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft durch einen Virus erkrankt sind, ein höheres Risiko haben, an Schizophrenie zu erkranken. (Viruserkrankungen der Mutter während der Schwangerschaft sind jedoch wahrscheinlich nur für einen kleinen Anteil des erhöhten Schizophrenierisikos verantwortlich.) Zu den zusätzlichen Umweltfaktoren, die den Erkrankungsverlauf komplizieren können, gehört Stress, vor allem Stress während der Jugendzeit.

Quelle: I.I. Gottesman: Schizophrenia Genesis: The Origins of Madness. New York: W.H. Freeman 1991, p.96
_______________________
Return to the top of the article